#fliesenliebe #spring #sunshine


Endlich Frühling. Endlich wieder den Duft der bunten Blumen einatmen, das frische Obst an den Bäumen riechen und den Holzkohlegrill auf die Veranda stellen bei milden 20 Grad im Schatten, während das Bier noch im Kühlschrank steht. Wer durch solche Aussichten an warmen Frühlingstagen in den Außenbereich gelockt wird, der sollte nicht lange zögern, für das passende Ambiente zu sorgen und seine Terrasse zu verschönern.

Terrassenplatten gibt es dazu in zahlreichen Formaten und Oberflächen. Dazu gehören unter anderem Fliesen in Holzoptik. Holzimitat-Fliesen geben den natürlichen Touch des nachempfundenen Materials wieder und passen wunderbar in die natürliche Umgebung, zwischen Wiese und Bäumen.

Wen die Holzoptik nicht überzeugt, der ist möglicherweise von „Fliesen Steinoptik“ angetan. Zu den Fliesen in Steinoptik gehören perfekte Nachbildungen der Oberflächenstruktur von Marmor, Quarzit, Schiefer oder Kalkstein wie Travertinen. Auch diese Terrassenplatten gibt es in vielen Varianten aus Farben, Mustern und Formaten.

Betonoptik ist ein weiterer Trend und kommt definitiv ebenfalls für den Außenbereich in Betracht. Betonoptik bringt einen urbanen Stil direkt in den Garten und ist deshalb neutral zu allen möglichen Möbeldesigns. Die graue Betonfarbe hat ihren ganz eigenen Charme, auch und gerade bei Bodenfliesen.

Betonoptik, Steinoptik, „Fliesen Schieferoptik“ und Fliesen in Holzoptik –  einen schönen Außenbereich zu haben, ist etwas ganz Besonderes, vor allem wenn die Tage länger und wärmer werden.

Quelle Bild: Bauen.de/TXN